Fest steht, dass der Einkauf der öffentlichen Hand ein Motor für die dringend benötigte nachhaltige Transformation der globalen Konsum- und Produktionsmuster sein kann. Leider bleibt dieses Potential bisher weitgehend ungenutzt, weshalb die OECD Beschaffung auch als “schlafenden Riesen” bezeichnet.

Von den bis zu 500 Milliarden Euro, die Deutschland jährlich für die öffentliche Beschaffung ausgibt, entfallen mehr als 50 Prozent auf  Kommunen. Das verdeutlicht die enorme Bedeutung eines sächsischen Vergabegesetzes als Hebel, um Produktionsbedingungen und Produkteigenschaften im Sinne der Agenda 2030 nachhaltiger zu gestalten.

Felix, Redakteur von der Abendschau auf Radio Blau, wollte es genauer wissen. In dem 10-minütigen Interview erfahrt ihr, was Sachsen Kauft Fair macht, warum eine sozial-verantwortliche Vergabe wichtig ist und ob die Kanzlerin schon auf unseren Brief geantwortet hat.  Das Interview gibt es hier zum Nachhören.