Im Koalitionsvertrag vom 10. November 2014 vereinbarte die sächsische Regierung aus CDU und SPD, dass „ein modernes Vergabegesetz für die Modernisierung unseres Landes von zentraler Bedeutung“ sei. Deshalb solle das Vergabegesetz „bis spätestens 2017“ überarbeitet und an die europarechtlichen Vorgaben anpasst werden. Inzwischen steht fest: In dieser Legislatur wird es in Sachsen kein neues Vergabegesetz geben!

Meilensteine zum Thema „soziale und ökologische Kriterien in das sächsische Vergabegesetz“: