Für die Nutzung nachhaltiger, also sozialer und ökologischer Kriterien stellt die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung in ihrem Portal Ausschreibungsbeispiele aus allen Bundesländern zur Verfügung, ebenso wie Termine für Schulungen und Konferenzen. Daneben bietet der Kompass für nachhaltige Beschaffung ausführliche Informationen zu Produkten, Siegeln und Rechtsgrundlagen und unterstützt beim Einbau sozialer Kriterien in die Ausschreibungsunterlagen.

Das Umweltbundesamt bietet umfangreiche Informationen zur Umsetzung umweltfreundlicher und -gerechter Beschaffung in den Kommunen, u. a. Schulungsskripte für Beschaffungsverantwortliche, Leitfäden inkl. Anbieterfragebögen zu zahlreichen Produkten und Dienstleistungen, Informationen und Tools zur Berechnung von Lebenszykluskosten, Rechtsgutachten sowie Praxisbeispiele anderer Kommunen.

Zudem bietet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) Rechtsberatung zu Nachhaltigkeitskriterien bei kommunalen Vergaben. Ab sofort können Kommunen ihre Vergabeunterlagen vor Veröffentlichung der Ausschreibung auf die rechtskonforme Einbindung sozialer Vergabekriterien prüfen lassen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur weiteren Berücksichtigung sozialer Aspekte in den Vergabeprozess aufgezeigt.