Die Christliche Initiative Romero hat 27 deutsche Berufsbekleidungs- und Heimtextilunternehmen, von denen ein Großteil die öffentliche Hand beliefert, zum Thema Unternehmensverantwortung und Sozialstandards in der Produktionskette befragt – mit ernüchterndem Ergebnis: „Das Bewusstsein für Unternehmensverantwortung ist gestiegen, auch die vorwiegend mittelständischen Unternehmen erkennen ihre Verantwortung für die Arbeitsbedingungen im globalen Süden und Osten, wo „ihre“ Kleidung hergestellt wird. Inzwischen haben die meisten Unternehmen der Berufsbekleidungsindustrie daher einen Verhaltenskodex verabschiedet. Umso bedauerlicher ist es, dass die wenigsten Unternehmen die Einhaltung ihres Verhaltenskodexes unabhängig und damit glaubwürdig überprüfen lassen und dass eine Umstellung des eigenen Managements und des Einkaufes nur in ungenügendem Ausmaß als notwendig erachtet wird. Besonders auffallend ist dabei, dass…“

Lesen Sie hier die Firmenprofile 2015/2016

Vorangegangene Studien:

Firmenprofile 2013/2014

Firmenprofile 2011/2012