Papierprodukte aus Altpapier weisen eine weitaus bessere Ökobilanz aus als Papierprodukte aus Primärfasern (Rohstoffquelle Holz), speziell im Hinblick auf den Ressourcenverbrauch, den Wasser- und Energieverbrauch sowie die Abwasserbelastung, dabei sind die Gebrauchseigenschaften beider Papierprodukte vergleichbar. Das Maßnahmeprogramm der Bundesregierung sieht vor, dass 90% der bei der öffentlichen Verwaltung benötigten Papierprodukte aus Recyclingpapier stammen, dieses soll möglichst die Kriterien des Umweltzeichens Blauer Engel erfüllen.

Durch die Verwendung von Recyclingpapier kann die Ressource Holz geschont, Biodiversität erhalten und Flächenkonkurrenz gemindert werden. Zusätzlich kann der Papierverbrauch durch Maßnahmen, wie z. B. den Verzicht auf den Ausdruck oder beidseitiges Drucken, verringert werden. Weitere Informationen zu Papier und Druckerzeugnissen liefert das Umweltbundesamt.