Die Stadt Dresden verlangt zum ersten Mal bei ihren Ausschreibungen für Natursteine eine Erklärung der Firmen, dass ihre Steine nicht aus ausbeuterischer Kinderarbeit kommen. Das ist ein kleiner erster Schritt, den wir begrüßen! Jetzt kommt es darauf an, diese Vergaben gewissenhaft durchzuführen, die Bedingungen bei den Firmen einzufordern, diese zur konsequenten Einhaltung zu verpflichten und weitere Mindestarbeitsnormen durchzusetzen.